Saal Digital Fotobuchtestaktion: der Testbericht

TESTBERICHT

Im Interdisziplinären Gestaltungsprojekt im 5. Semester ging es an der FH Dortmund um eine Kampagne für die Wissenschaftsstadt Dortmund. Für die Endpräsentation beim Kunden sollten kleine Konzept-Büchlein angefertigt werden. Da hat es sich super angeboten, dass man sich zur Zeit bei Saal Digital als Fotobuchtester bewerben kann. Die Chance habe ich genutzt und mich mit meinem Kampagnen-Team beworben. Nach der Zusage haben wir einen Gutscheincode im Wert von 40€ zugesendet bekommen. Dank des Profi-Uploads war es uns möglich, die komplette InDesign Datei als PDF zu exportieren und in einem Schwung Hochzuladen.

Da Saal Digital hauptsächlich für Fotos bekannt ist, hielten wir es für eine gute Möglichkeit, die Druckerei auch auf Textdrucke zu testen, denn dieser würde in unserem Buch oft zu sehen sein. Wie detailreich kann Saal Digital den Text darstellen?

Bestellvorgang

Das Produkt musste ein Hardcover Fotobuch sein. Hierbei konnte man dann auswählen, ob der Umschlag glänzend oder matt sein soll. Außerdem hatte man die Auswahl zwischen Leinen, Leder oder Metallic Umschlägen. Wir haben uns aber für ein mattes Cover entschieden.

Der nächste Punkt im Upload lautet Cover-Wattierung. Hier kann man entscheiden, ob der Umschlag wattiert oder unwattiert sein soll — wir haben uns für letzteres entschieden.

Anschließend wählt man aus, ob die Innenseiten-Oberfläche glänzend oder matt sein soll. Auch hier hielten wir aufgrund des Textes matt für die bessere Wahl.

Als nächstes kommt ein Punkt, den ich persönlich etwas schade finde. Man kann auswählen, ob der Barcode gedruckt werden soll oder nicht. Natürlich soll er das nicht! Das kostet dann allerdings 5€. Aber dazu später mehr.

Als vorletzter Punkt folgt die Geschenkverpackung, ob keine, weiß oder anthrazit. Wir benötigten das nicht.

Zu guter Letzt folgt die Angabe der Seitenanzahl. Von 26–120 Seiten ist hier alles in 2-er Schritten möglich. Für unser Buch benötigten wir 44 Seiten. So kamen wir ohne Versand auf eine Endsumme von 40,75€ — das passte perfekt!

Endprodukt

Mit dem Endprodukt sind wir im großen und ganzen total zufrieden. Eine tolle Verarbeitung des Hardcovers. Nichts wurde schief geklebt oder ähnliches. Die Haptik des matten Covers ist toll, allerdings ziemlich empfindlich was Fingerabdrücke oder Kratzer angeht. Auch Staub setzt sich gerne auf dem Material ab.
Die Fotos sehen super aus. Keine Druckpunkte sind zu sehen. Die Farben leuchten mit vollster Kraft, sehen dabei aber nicht unnatürlich oder seltsam aus. Auch der Text lässt sich gut lesen — das war ja unser Hauptgrund, uns für die Testaktion zu bewerben. Es scheint allerdings, als gäbe es Probleme mit der Darstellung von dünneren weißen Linien auf dem blauen Hintergrund. Wir haben 3 Doppelseiten, die so gestaltet sind. Auf den ersten Blick scheint es, als würden die Seitenzahlen gar nicht existieren (siehe angehängte Fotos). Das ist sehr schade.
Wie oben schon erwähnt finde ich es auch etwas schade, dass man 5€ zahlen muss, um auf den sehr kleinen Barcode zu verzichten. Ich finde Fotobücher haben es verdient, ohne solche Elemente gedruckt zu werden — ohne Aufpreis!

Abgesehen von den kleinen Makeln sind wir als Team absolut zufrieden. Vielleicht hat die tolle Verarbeitung des Buches ja auch dazu beigetragen, dass wir am 25.04.2017 den 3. Platz gewonnen haben 🙂

 

Testbericht Saal Digital Kampagne Wissenschaftsstadt DortmundTestbericht Saal Digital Kampagne Wissenschaftsstadt Dortmund Testbericht Saal Digital Kampagne Wissenschaftsstadt Dortmund Testbericht Saal Digital Kampagne Wissenschaftsstadt Dortmund Testbericht Saal Digital Kampagne Wissenschaftsstadt Dortmund Testbericht Saal Digital Kampagne Wissenschaftsstadt Dortmund Testbericht Saal Digital Kampagne Wissenschaftsstadt Dortmund Testbericht Saal Digital Kampagne Wissenschaftsstadt Dortmund Testbericht Saal Digital Kampagne Wissenschaftsstadt Dortmund Testbericht Saal Digital Kampagne Wissenschaftsstadt Dortmund Testbericht Saal Digital Kampagne Wissenschaftsstadt Dortmund Testbericht Saal Digital Kampagne Wissenschaftsstadt Dortmund

Der Link zur Fotobuch Testaktion:
https://www.saal-digital.de/2016/netzwerk-fotografie/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*